Spezial Jobs aus den unterschiedlichsten Bereichen
Spezial Jobs auf dem Arbeitsmarkt ausfindig machen.

Einen festen Job zu haben, bedeutet für die meisten Menschen heutzutage Sicherheit und Ansehen. Sowohl im Familienkreis, als auch bei Bekannten und Freunden. Einkommen und Beschäftigung gehören zum Leben dazu und vermitteln Selbstbewußtsein. Berufe, wie Arzt, Krankenschwester oder Anwalt zählen hoch in der Gunst der Allgemeinbevölkerung. Doch es gibt Jobs, von denen man nicht so gern erzählt. Arbeiten, die keiner machen will, die nicht standesgemäß sind. So denken viele. Diese Arbeiten werden erledigt, doch von wem, dass möchte eigendlich niemand wissen. Sie werden oft mit Dreck, Ekel oder schlechtem Geruch in Verbindung gesetzt. Alles Eigenschaften die jeder von uns produziert aber nicht hören möchte, wie und vorallem von wem diese Tätigkeiten erledigt werden.

Spezial Jobs aus bestimmten Bereichen des täglichen Lebens

Der Beruf des Thanatopraktiker gehört zu den Spezial Jobs, die nur wenige machen könnten. Er bezeichnet die Berufsgruppe des Einbalsamierers. Zu seinem Aufgabengebiet gehört es, die Verstorbenen so herzurichten, dass die Hinterbliebenen den Toten in guter Erinnerung behalten. Daher wird der Verstorbene von dem Einbalsamierer gewaschen, geschminkt und angezogen. Die Fingernägel werden geputzt und vorhandene Wunden überdeckt.

Unsere Kanäle in den Großstädten verlaufen unter der Erde und sind für uns eigendlich nicht sichtbar. Doch das sie existieren und leider auch von Verstopfungen und anderen Störungen gereinigt werden müssen, weiß eigendlich auch jeder. Doch wer macht diese Arbeit? Die Berufsbezeichnung nennt sich Kanalbetriebsarbeiter und ist ein Spezial Job. Am frühen Morgen fahren die Arbieter an die Abflußkanäle der Straßen und öffnen die Kanaldeckel um immer wieder aufretende Verstopfungen zu reinigen. Dazu müssen die Arbeiter in die Kanäle der Stadt steigen und mir großen Abflußsaugern die menschlichen Fäkalien und in die Toilette gespülten Essensreste entfernen. Sie stehen oft bis zum Bauch in den Abfallprodukten unserer Großstadt. Ratten sind in unmittelbarer Nähe der Arbeiter und stellen eine unkontrollierbare Gefahr für den Kanalbetriebsarbeiter da.

Eine der seltenen gut bezahlten spezial Jobs ist die Arbeit auf einer Ölbohrinsel. Hart und körperlich sehr anstrengend liegt der Verdienst im Schnitt bei 5000 € bis 6000 €. Für so viel Geld ist dann der Mensch auch gern bereit, sich bis an die Grenzen seiner Belastbarkeit zu verausgaben. Seine Aufgabe besteht darin, Öl aus dem Meer zu bohren, es nach ober zu befördern und weiterzuverarbeiten. Doch auch Küchenarbeiten und andere Hilfsjobs müssen auf einer Bohrinsel getan werden. Der Mitarbeiter einer Ölbohrinsel ist dort den Naturgewalten wie Sturm und Überschwemmungen vol ausgesetzt. Das ist auch der Grund dafür, warum ein Arbeitseinsatz auf der Bohrinsel immer nur 12 Tage dauert, allerdings mit 12 Stunden Schichten. Anschließend müssen die Arbeiter 21 Tage wieder an das Festland.

Für den einen bedeutet der Beruf viel mehr als nur sein Existensminimum zu sichern. Er geht gern zur Arbeit und die Höhe des Einkommens spielt nur eine untergeordnete Rolle. Nur selten werden die Spezial Jobs so gut bezahlt, wie die des Facharbeiters auf einer Bohrinsel in der Nordsee. Doch viele Menschen mit diesen besonderen Berufen, lieben ihre Arbeit, gerade weil sie nicht alltäglich ist und sie sind stolz darauf, etwas zu tun, was viele Menschen einfach nicht gern machen würden.

For further Informations in German click here!

Home       :       Advertise       :       Subscribe       :       Renew
Copyright brubach.com