Kontakt
Der erste Kontakt mit dem neuen Arbeitgeber.

Berufsstarter sind hierzulande in der Regel zwischen 16 und 20 Jahre alt, abhängig vom Schulabschluss und ob sie direkt in eine Berufsausbildung starten oder zunächst studieren. Berufsstarter sollten sich daher im Vorfeld bereits Gedanken um den Traumjob und die richtige Berufswahl gemacht haben. Am besten sie werden hierbei von ihren Eltern oder Bezugspersonen unterstützt, denn die kennen die Eigenschaften des Jugendlichen am besten und können richtungsweisend zur Seite stehen. Mancheiner ist besser praktisch veranlagt und eignet sich für handwerkliche Berufe, andere sind eher für Bürotätigkeiten geeignet. Es kommt hier auf die unterschiedlichen Fähigkeiten an, z. B. ob der Berufsstarter Stärken in Mathematik oder eher in Sprachen entwickelt hat, ob er teamfähig und kommunikativ ist, ob er gerne mit Menschen umgeht. Die Gedanken um die richtige Berufswahl fangen also bereits schon viel eher statt und zum Ende der Schulzeit arbeitet der Berufsstarter konkret auf den für ihn geeigneten Beruf hin. Sehr sinnvoll sind hier auch Praktika in den verschiedenen Berufszweigen, die zum Einen während der Schulzeit durchlaufen werden, jedoch auch in der Ferienzeit auf freiwilliger Basis stattfinden können. Zum Anderen ist die Berufsberatung sehr wichtig. Durch diese steht ein Berufsberater dem Berufsstarter zur Verfügung, um Gespräche zu führen, Fragen zu beantworten und ihm Tipps zu geben.

Die Bewerbung spielt beim Berufsstart natürlich eine große Rolle. Sie soll die guten Eigenschaften des Bewerbenden wiederspiegeln und nur durch eine gute korrekte Bewerbung gelant man an sein Ziel. Hierbei muss auf die Rechtschreibung geachtet werden, der Aufbau, der klar vorgegeben ist, sollte beachtet werden, indem die Bewerbungsmappe logisch aufgebaut wird mit Bewerbungsschreiben, Lebenslauf mit Lichtbild sowie Zeugnis und Praktikums- oder Seminarunterlagen. Aus dem Bewerbungsschreiben sollte klar hervorgehen, warum sich der Bewerber für die Stelle eignet, im Falle des Berufsstarters für den Ausbildungsplatz. Ist die Bewerbung von Erfolg gekrönt, erfolgt ein persönliches Vorstellungsgespräch. Um hier Aufregung und Nervosität vorzubeugen, sollte gerade der Berufsstarter ein Vorstellungsgespräch trainieren, indem er sich auf die typisch gestellten Fragen seitens des Arbeitgebers vorbereitet, weiß, was er antworten muss und kann und sollte mit seinen Eltern oder Freunden auch ein Vorstellungsgespräch nachspielen. Um so routinierter geht er in das Gespräch hinein und vermittelt einen sicheren Eindruck und ein gutes Selbstbewusstsein.

Wie Auszubildende Kontakt zu Arbeitgebern aufnehmen

Die Ausbildung kann in Form einer praktischen Ausbildung erfolgen, in welcher der Berufsstarter in dem Betrieb oder Büro oder sonstigen Institution mitarbeitet und nebenbei an einigen Tagen in der Woche oder per Blockunterricht zusätzlich schulisch unterrichtet wird. Eine Ausbildung kann aber auch in Form eines Studiums stattfinden, hier lernt der Berufsstarter während den Semestern für den Beruf, den er anstrebt und legt entsprechende Prüfungen ab. Besteht er diese erfolgreich, geht es nach dem Studium in den Beruf z. B. als Referendar oder Assessor. Auch hier wird dem Berufsstarter dann noch mal sein Wissen durch eine Prüfung abgenommen und absolviert er auch diese erfolgreich, kann er in dem studierten Bereich arbeiten. Viele Berufsstarter sind während ihrer Ausbildung noch recht jung, so kann es passieren, dass sie durch ihre Ausbildung in ihren Vorstellungen bestätigt werden und sich der bisher eingeschlagene Weg als richtig erweist oder aber man erkennt, dass man eigentlich ganz andere Wege gehen möchte, weil man sich über bestimmte Dinge noch nicht bewusst war oder auch erst bestimmte Fähigkeiten zu dieser Zeit erst an sich entdeckt. Die Ausbildungszeit ist auf jeden Fall eine Prägezeit für das spätere Leben. Der Berufsstarter reift menschlich und lernt, Entscheidungen zu treffen, Verantwortung zu tragen und seinen Pflichten nachzukommen.

For further Informations in Germa

n click here!

Home       :       Advertise       :       Subscribe       :       Renew
Copyright brubach.com